Feuerwehr Jugend

Was wird in der Jugend gemacht?

Wer neu zur Feuerwehr kommt, kann sich erst einmal alles anschauen…da bekommt man schon einen guten Eindruck, wie es bei uns zugeht.

Wenn es euch gefällt und ihr bei uns bleiben wollt, geht’s richtig los: es wird euch eure persönliche Schutzausrüstung ausgesucht und wir bringen euch die Grundlagen bei – seien es Handgriffe, Bezeichnungen für die Geräte bis hin zur Tätigkeit in der Gruppe. Meist steht euch dabei ein erfahrener alter oder junger Hase direkt zur Seite und gibt Hilfestellung.

Neben den Übungen zu den grundlegenden Sachen, gibt es auch Einsatzübungen oder Gemeinschaftsübungen mit anderen Feuerwehren. Das sind größere Übungen, bei denen viele Leute umherwuseln (so mag es für den Aussenstehenden aussehen) und bei denen man meist annimmt, dass größere Gebäude brennen – d.h. es ist viel geboten bei solchen Gelegenheiten . Hier soll vor allem auf das Unvorhergesehene vorbereitet und aufgezeigt werden, was der Unterschied zwischen dem „Standard“ und der Realität ist – was sehr lehrreich ist!

Und irgendwann, wenn ihr sozusagen fertig mit der Ausbildung seid, könnt ihr ab 18 in die Erwachsenenfeuerwehr kommen. Dabei gibt es aber keine scharfe Grenze, natürlich könnt ihr weiterhin zur Jugend kommen oder schon früher zu den Erwachsenen gehen – wir sind ein großer Haufen! Ansonsten stehen aber auch Grillabende, Ausflüge, Hüttenaufenthalte, Baggerseespezialübungen und sonstige Festivitäten auf dem Programm – wie ihr wollt!

Wie komme ich zur Feuerwehr?

zurück zum Anfang